Blog

New Teaching - Unser Bildungssystem in der Transformation

Die Corona-Pandemie hat unser Bildungssystem einem gewaltigen Stress-Test ausgesetzt. In kürzester Zeit mussten Schulen, Hochschulen und auch alle anderen Bildungseinrichtungen ihren Präsenz-Unterricht in die Online-Welt verlegen.

Hier blieb kaum Zeit zum Planen oder Vorbereiten. Daher war es auch weiter nicht überraschend, dass alle Beteiligten – Organisationen, Lehrer & Dozenten, Eltern sowie die Schüler selbst – vor einer enormen Herausforderung standen und weitestgehend überfordert waren.

In allen Bereichen wurde diskutiert und überlegt, wie die Situation bestmöglich gelöst werden kann. Entscheidungen wurden getroffen, um die Digitalisierung des Bildungswesens in einem rasanten Tempo zu realisieren. Doch ist bei weitem nicht das alles umgesetzt worden, was angedacht, erhofft bzw. notwendig gewesen wäre.

Vor allem eines ist auf der Strecke geblieben. Die Lehrkräfte und Dozenten so ausreichend zu unterstützen und weiterzubilden, dass sie ihren Präsenzunterricht didaktisch, methodisch und auch technisch vergleichbar und hochwertig in die virtuellen Formate umsetzen können.

Und dort stecken viele der Betroffenen heute noch fest, wie zu hören ist. Die einen sind zwar sehr selbstinitiativ vorgegangen, andere haben manche der zentral angebotenen Mikroangebote genutzt und bei anderen wiederum ist dieser Transformationsprozess scheinbar völlig vorbeigezogen. Was wir auch momentan noch erleben, ist inhaltlich sowie qualitativ sehr unterschiedlich.

Wohlwissend der Tatsache, dass der erste Lockdown im März 2020 war, ist es schon bedenklich, dass die Entwicklung noch nicht weiter ist. Dennoch gibt es einige Schulen und andere Bildungseinrichtungen, die hier bereits sehr aktiv waren und gute Ergebnisse und Qualität im digitalen Unterricht geschaffen haben.

Wie haben diese es geschafft? Sie haben ihre Lehrer und Dozenten einheitlich weitergebildet und häufig auf externe Anbieter dafür gesetzt.

Nach Befragungen unter Lehrern und Dozenten konnten wir folgende Themen als priorisierten Bedarf bestätigen:

  • Auswahl und Umgang mit der geeigneten technischen Ausstattung
  • Stimmiger und lernerfolgsorientierter Einsatz von synchronen und asynchronen Methoden
  • Produktion von ansprechenden und didaktisch hochwertigen Medien (Video, Podcast, Dokumente, etc.)
  • Einsatz von virtuellen Kollaborations-, Feedback- und Lernerfolgsprogrammen
  • Schaffung einer guten Beziehung zu und zwischen den Lernenden sowie einer motivierenden Lernumgebung

Dies haben wir zum Anlass genommen, ein Weiterbildungsangebot für einen interaktiven und kreativen Online-Unterricht im Bildungsbereich zu entwickeln. Basierend auf unsere umfangreiche Erfahrung und Expertise ist ein Weiterbildungsprogramm entstanden, das zwei Module umfasst. Ein Technik- und ein Methodik-Modul bestehend aus Selbst-Lerneinheiten, Live-Online-Seminaren und nachgelagerter Betreuung der Teilnehmer.

Mit zwei übergeordneten Zielen:

  • Die Entwicklung einer hohen Online-Unterrichts-Kompetenz der Teilnehmer
  • Eine erste Fertigstellung eines individuellen Online-Unterrichts-Konzeptes

Geeignet ist dieses Programm für Lehrer, Dozenten und Übungsleiter sowie für Multiplikatoren und Seminarlehrer. Wir bieten dies sowohl als Inhouse-Angebot wie auch als offenes Programm.

Wir möchten mit unserem Programm einen wertvollen Beitrag zu einer erfolgreichen Transformation von Präsenzunterricht in einen hochwertigen Online-Unterricht leisten. Denn der Online-Unterricht wird zukünftig auch nach der Corona-Pandemie fester Bestandteil unseres Bildungssystems bleiben.

Sie möchten mehr erfahren? Wir freuen uns auf einen persönlichen Kontakt mit Ihnen!

Kontaktformular

 

Oder wenden Sie sich gerne direkt an einen der beiden Ansprechpartner für dieses Programm:

Und hier kommen Sie zu den weiteren Informationen und der Anmeldung zu diesem Programm:

Weiterbildungsprogramm "Bew Teaching" für Lehrer, Dozenten und Übungsleiter sowie für Multiplikatoren und Seminarlehrer

Zurück